Investitionen in Erbbau-Grundstücke

 

Seit fast 100 Jahren hat sich auf dem deutschen Immobilienmarkt das Erbbaurecht bewährt. Hierdurch werden das Eigentum an Grundstücken und den darauf stehenden Gebäuden rechtlich getrennt. Der Nutzer der Immobilie zahlt eine jährliche Erbpacht an den Eigentümer des Grund und Bodens – häufig vereinbart für bis zu 99 Jahre oder sogar länger.  

Der Immobilien-Produktentwickler Erbbau AG aus Hamburg bietet auf verschiedenen Wegen Investitionen in solche Erbbaugrundstücke an. Das aktuelle Projekt ist ein Spezialfonds für institutionelle Anleger, der „Erbbauzins Deutschland Core“.