Die Vorteile einer Investition in Erbbaugrundstücke

  • Investition in Grund und Boden
  • Hohe Rechtssicherheit durch fast 100jährige Erfahrung und praktische Anwendung des Erbbaurechts in Deutschland.
  • Ein im Vergleich mit anderen Immobilienanlagen günstiges Rendite-Risiko-Verhältnis, da keine unmittelbaren Vermietungs- und Instandhaltungsrisiken für Gebäude bestehen.
  • Durch die Kopplung der Erbbauzins-Zahlungen an die Geldentwertung ist eine Wertsicherung bei inflationären Entwicklungen möglich.
  • Die Erbbauzins-Vereinbarung ist im Grundbuch festgeschrieben. Diese besteht auch im Falle einer Immobilien-Zwangsversteigerung – wie ebenso beim Verkauf oder Vererben – unverändert fort.
  • Der Erbbaurechtsnehmer haftet persönlich für die Zahlung des Erbbauzinses. Das  erhöht die Sicherheit der Einnahmen.
  • Das Gebäude auf dem Erbbaugrundstück ist ein zusätzlicher Sicherheitspuffer. Denn bei ausbleibenden Erbbauzins-Zahlungen kann eine Zwangsvollstreckung in das aufstehende Gebäude erfolgen (in der Regel nach der gesetzlichen Frist von zwei Jahren).
  • Beim Ankauf von Erbbaugrundstücken wird eine erheblich verminderte oder sogar keine Grunderwerbsteuer fällig.